Akupressur

Die Akupressur ist eine Heilmethode aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Akupressur bedeutet wörtlich übersetzt „Punkte drücken“ (lat. acus = Punkt, Nadel, Bogen; pressus = Druck).

 

Bei der Akupressur werden statt einer Nadel, wie es in der Akupunktur üblich ist, verschiedenen Punkte mit dem Finger massiert oder durch einen leichten Druck stimuliert. Diese Punkte liegen auf Energiebahnen, den Meridianen. Durch die Akupressur lassen sich Blockaden und Störungen auffinden und lindern. Wie in der Akupunktur auch, kann durch die Akupressur der Energiefluss im Körper wieder vollständig hergestellt werden.

 


Anwendungsgebiete

Die Akupressur ist eine sehr sanfte Behandlungstechnik, die unterstützend wirken kann bei:

  • Muskelverspannungen aller Art
  • Schmerzempfinden aller Art
  • Verhaltensauffälligkeiten, wie z. B. extreme Nervosität, Aggression oder Konzentrationsschwäche
  • Verdauungsstörungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Stimulierung des Immunsystems

Meridiane

Meridiane sind Leitbahnen auf denen die Akupunkturpunkte, die auch bei der Akupressur verwendet werden, liegen. Beruhend auf den Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sind dies Energiekanäle, in denen das Qi (ausgesprochen: Tschi), die Lebensenergie fließt.

 

Dieses Leitbahnen können blockiert sein, was nach dem Ansatz der TCM zu Beschwerden und Krankheiten führt. Jedem Hauptmeridian ist ein bestimmtes Organ oder Organgruppe zugeordnet – durch eine Blockierung des Qi in einem Meridian, kann dies Konsequenzen auf das zugeordnete Organ haben und das Tier wird krank. Blockaden können durch die Behandlung der richtigen Punkte aufgelöst werden und das Qi kann wieder fließen. Bekannt ist dies auch aus der Akupunktur.

Fragen?

Haben Sie noch Fragen zu diesem Thema, oder möchten Sie gerne einen Behandlungstermin absprechen? Zögern Sie nicht. Sie können gerne Kontakt mit mir aufnehmen!